Institut für angewandte Sozialwissenschaften Stuttgart

Nachfolgend finden Sie eine alphabetische Übersicht der aktuellen Projekte.


 

 

"Mitten unter uns" - Herausforderungen an ehrenamtlich Engagierte und Fachdienste für Integration und Migration in der kooperativen Flüchtlingshilfe

Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.

Am Beispiel der Fachdienste Integration und Migration (FIM) des Caritasverbands des Erzbistums Köln fokussiert das Forschungsvorhaben neue Herausforderungen im Bereich der Hilfen für geflüchtete Menschen und die damit verbundenen Verschiebungen im Zusammenspiel zwischen freiwillig Engagierten und beruflichen Fachkräften. Es fragt zugleich nach den organisationalen Rahmenbedingungen dieser Verschiebungen, aber auch nach möglichen Konsequenzen für die Freiwilligenarbeit des Diözesan-Caritasverbandes insgesamt.

Weiterlesen ...

„Partizipative Interkulturelle Öffnung“ – Strategieentwicklung am Beispiel der Stadt Freiburg im Breisgau

Amt für Migration und Integration (AMI)

Am Beispiel der Stadt Freiburg wird erforscht, wie eine partizipative Entwicklung einer Strategie zur interkulturellen Öffnung öffentlicher Verwaltung gestaltet werden kann. Ebenso werden konkrete Perspektiven und Empfehlungen für Verwaltungen erarbeitet. Zugleich wird durch den besonderen Charakter der Forschung in der Stadt Freiburg der Prozess der interkulturellen Öffnung angestoßen und implementiert. Eine Bewusstseinsbildung und die Schaffung einer größeren Akzeptanz für die interkulturelle Öffnung sind dabei von großer Bedeutung.

Weiterlesen ...

„Wir schauen hin“ – Eine verbandsinterne Armutsgefährdungsstudie

Caritasverbandes für Stuttgart e.V.

Ziel der Studie ist es, die Lebens- und Arbeitssituation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes für Stuttgart zu analysieren. Untersucht werden soll, ob ein erhöhtes Armutsrisiko für bestimmte Personengruppen, vor allem auch im Alter, besteht. Mit diesem Projekt beschreitet der Caritasverband für Stuttgart e.V. neue Wege: Bundesweit ist kein Vorhaben bekannt, in welchem ein großer Sozialverband in seiner Rolle als Arbeitgeber diese sensible Fragestellung aufgreift.

Weiterlesen ...

Erprobungsprojekte „Neue Bausteine in der Eingliederungs- und Wohnungslosenhilfe“

Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg

Wissenschaftliche Begleitung der Erprobungsprojekte 2016 – 2019. Das übergreifende Projektziel, Regelangebote für Menschen mit Behinderung oder mit besonderen sozialen Schwierigkeiten zu erschließen, steht dabei im Zentrum der Untersuchungen. Aufgabe der wissenschaftlichen Begleitung ist es, die einzelnen Projekte in ihrer Praxis dokumentieren und Projektergebnisse in Hinblick auf ihre Wirksamkeit und Übertragbarkeit auszuwerten.

Weiterlesen ...

Fachberatung für das Förderprogramm „Gemeinsam in Vielfalt – Lokale Bündnisse der Flüchtlingshilfe“

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Begleitung und Beratung von jeweils 21 Projektstandorten 2016, 2017 und 2018, die im Programm „Gemeinsam in Vielfalt – Lokale Bündnisse der Flüchtlingshilfe“ eine Förderung durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg erhalten haben.

Das Programm zielt auf die Verbesserung der Lebenssituation von Flüchtlingen durch bürgerschaftliches Engagement sowie die Verbesserung des Zusammenlebens in den Kommunen durch Dialoge ab. Es unterstützt zivilgesellschaftliches Engagement und stärkt und fördert Beteiligung. Dabei soll auf gesellschaftliche Entwicklungen bei der Aufnahme von Flüchtlingen aus Krisengebieten reagiert werden. Kern ist die Beteiligung und das Engagement der Geflüchteten selbst. Dadurch wird ihnen die Möglichkeit geboten, ihr Können zu zeigen, Wissen einzubringen und den Alltag zu strukturieren. Stereotypische Klischees gegenüber Flüchtlingen werden so revidiert und Ängste abgebaut. Die Fachberatung unterstützt den Entwicklungsprozess der Lokalen Bündnisse und begleitet die Umsetzung des Förderprogramms gemäß den Förderbestimmungen.

Die Fachberatung des Förderprogramms ist an die Fachberatung des Gemeindenetzwerks BE angegliedert.

Weiterlesen ...

Fachberatung Gemeindenetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Baden-Württemberg

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Um Städte und Gemeinden im Prozess des Bürgerengagements vor Ort individuell beraten und unterstützen zu können wurde 2001 das Gemeindenetzwerk Bürgerschaftliches Engagement gegründet. Ziel ist es die Mitglieder durch fachliche Beratung bei der Verankerung des Bürgerengagements und der Bürgerbeteiligung innerhalb der kommunalen Politik zu unterstützen und neue Impulse für bürgerschaftliche Projekte auf kommunaler Ebene zu geben. Somit ist das Netzwerk eine lebendige Kommunikationsplattform rund um innovative Wege der Förderung von Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung. Das Netzwerk besteht aus 186 Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg (31.12.2016). (Externer Link zu www.gemeindenetzwerk-be.de)

Weiterlesen ...

Wirkungs- und Prozessevaluation der Seminar- und Projektbegleitung im Rahmen des Projekts „Kita 2020“ im Rems-Murr-Kreis (Kindergartenjahr 2017/2018)

Initiative Sicherer Landkreis Rems-Murr e.V.

 

Die externe Projektevaluation untersucht die Wirkungen sowie den Prozess der Beratung, Begleitung und Qualifizierung von insgesamt elf Modell-Kitas im Rahmen des Projekts Kita 2020 im Rems-Murr-Kreis (Wirkungs- und Prozessevaluation).

Weiterlesen ...